Welche Absicherung eines Kredits ist am besten bzw. günstigsten?

Es lässt sich keine pauschale Aussage dazu treffen, welches die günstigste Absicherung für einen Kredit ist, denn hier müssen immer die persönlichen Grundlagen und auch die Kredithöhe betrachtet werden.

Die Absicherung über eine Lebensversicherung oder eine andere Form der Altersvorsorge ist dann sehr interessant, wenn die entsprechenden Policen bereits bestehen oder dann, wenn der Abschluss dieser Policen sowieso anstehen sollte. So kann der Kreditnehmer hier zwei Dinge gleichzeitig für sich nutzen.

Die Absicherung über die Restschuldversicherung ist immer wieder die bevorzugte Variante von vielen Kreditnehmern. Denn hier ist die Absicherung anders geregelt und jeder sieht gleich auf den ersten Blick, welche Risiken versichert werden und welche Kosten hier anfallen werden. Dann, wenn der Vergleich der Restschuldversicherungen gemacht wird, dann kann sich der Kreditnehmer so noch für einen der günstigsten Anbieter entscheiden, die eine Restschuldversicherung bei der gewünschten Höhe des Kredites anbieten. Dieses ist dann möglich, wenn der Kreditnehmer sich für die Aufnahme einer Restschuldversicherung entscheidet, die nicht über die Banken vergeben werden. Ob die Restschuldversicherung in monatlichen Beiträgen oder zu Beginn der Laufzeit fällig wird, das entscheidet die Versicherungsgesellschaft.

Dann, wenn die Restschuldversicherung direkt bei der Kreditaufnahme mit beantragt wird, dann kann sich der Versicherungsnehmer darüber freuen, dass die Kosten für die Restschuldversicherung mit auf die Kreditsumme aufgeschlagen werden können und diese dann in monatlichen Raten mit zurückgezahlt werden können. So fallen die Kosten für den Abschluss der Restschuldversicherung gar nicht wirklich ins Gewicht.

Je nach Wunsch und je nach Bedarf ist die Frage zu klären, welche Form der Kreditabsicherung am günstigsten und damit am besten ist.